Sculptural Rituals

Sculptural Rituals

Sculptural Rituals ist ein Konzeptalbun über den künstlerischen Arbeitsprozess. Das Album beinhaltet 8 Songs, welche die verschiedenen Phasen von creativen Prozessen beschreiben. Zunächst gibt das Album einen einführenden Überblick über diese Prozesse. Es beschreibt die Kontinuität und Zyklen der Phasen und inspriative Quellen. Anschließend wird die erste Phase im Detail beschrieben: Der Moment der Entscheidung, folgt man der Idee/dem Gedanken oder lässt man ihn ziehen? In dem Falle, dass man sich dafür entscheidet einer Idee zu folgen, ist gewiss, dass einige Schwierigkeiten auf einen zu kommen. Doch zunächst beginnt das praktische Arbeiten am Werk. Aktion und Reflektion, bis zu dem Punkt, an dem der Künstler/ die Künstlerin das „göttliche Licht“ sieht, sich erleuchtet fühlt. Der emotionale und körperliche Zusammenbruch ist nun mit solch einer Fallhöhe unumgänglich. Um wieder aus diesem „Loch“ zu kommen, braucht es Strategien und Disziplin, doch es ist schwer sich an diese zu halten, bis der Künstler/ die Künstlerin endlich schafft auf seinem/ihrem weg wieder Fuß zu fassen, nach vorne zu sehen und die Kontrolle über sein Leben zurück zu erlangen. Dies ist der Ausgangspunkt für einen nächsten Prozess-Zyklus. Das Album endet mit einer Darstellung des Künstlers als Gott, der seine Kinder erschafft und hütet. Schlussfolgernd kann auch nur der Künstler/die Künstlerin selbst sich leiten und auch nur er/sie trägt die Verantwortung für seine/ihre Arbeiten.

Sculptural Rituals is concept album about the artistic working process. The album contains eight songs describing the different phases of creative working. First the album gives an introductory overview of this process, describing the continuity and circles of phases and inspirational sources. It continues by zooming into the first phase, the moment of decision, whether to follow an idea or thought, or whether to let go of it. In the case of following, it is accepted that some struggles might follow. Before that the practical working process starts. Action and reflection, until the point of ‘divine light’, the moment the artist feels like he/she has found higher enlightenment. The emotional and physical breakdown is inevitable. To pick up and continue afterwards discipline and strategies are needed, but are hard to follow until the artist grasps hold of his/her own decisions and finally manages to take control of his/her life again. This is the starting point of new process-circle. The album concludes by presenting the artist like a god with his/her children, the one who has to guide these children and take the responsibility for them.

Bitumen

Bitumen – Experimental Techno
(Aylin Leclaire & Jonathan Auth)

Bitumen – Experimental Techno
(Aylin Leclaire & Jonathan Auth)